Über uns

Facebooktwitterredditpinterestlinkedinmail

 


Mein Name ist Michael Opala,

Durch meine Tiefen und Höhen im Leben habe ich so manche Lektion lernen müssen, aber auch eine Menge schöner Dinge erfahren. Das hat mich nun bewogen, einen Shop zu gründen, der sich mit den Problemlösungen befaßt,  dadurch könne viele unleidvolle Erfahrungen im Leben zu guten Erfahrungen umwandeln und die schlechten Zeiten abkürzen.

Erst hatte ich eine Lehre zum KFZ-Mechaniker absolviert, bin dann 4 Jahre zur Marine gegangen und habe danach als LKW-Schlosser gearbeitet. Da mir der Beruf nie gefiel, hatte ich versucht, als Versicherungsvertreter zu arbeiten, hatte Urlaubsanteile verkauft, Granaten für den Leo bearbeitet, in der chemischen Industrie gearbeitet, bis ich eine Umschulung zur Fachkraft für Lagerwirtschaft absolvierte. Das machte mir Spaß und ich arbeitete lange Jahre als Lagerleiter. In der Zeit hatte ich eine Weiterbildung zum Fachkaufmann für Einkauf und Logistik bestanden und wechselte von der damaligen Firma, die leider im Untergang begriffen war zu einer Mietarbeitsfirma, die mich bei ABB eistellte. Durch Überqualifikation wurde ich dann frei gesetzt und landete bei einer anderen Mietarbeitsfirma. Die setzte mich in einer Marmeladenfabrik ein, was mir auch gefiel. Leider war diese Stelle nur zeitgebunden und so wurde ichwieder frei gesetzt. So hatte ich invielen Berufen Erfahrung sammelln können, was heute leider nicht mehr zählt.

In meiner Freizeit baue ich gerne Homepages auf, entwerfe Grafiken und  spreche Texte auf CD.

Ich befasse mich aber auch mit der allgemeinen Situation in der BRD und ziehe meine Schlüsse aus den Informationen, die ich von allen Seiten bekomme.

 


Was zu beachten ist!

Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, jedem Menschen, der Hilfe braucht, diese zu geben. Dabei sind jedoch einige "DingE" zu beachten:

Es muß Hilfe zur Selbsthilfe sein, ein längeres Engagement wäre nicht hilfreich

Es muß sich umein rechtssichers Problem handeln, keine kriminellen handlungen.

Bitte haben Sie dafür Verständnis, daß wir nur unseren Kunden helfen können. Wenn wir Außenstehenden helfen würden, wäre unser Terminkalender voll und wir könnten unseren Kundengar nicht mehr helfen.